AGEZ-PRESSEMITTEILUNG
Neue Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe

Nach fast 20 Jahren erfolgreicher Arbeit im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik hat die AGEZ am 31. März 2008 ihre operative Arbeit eingestellt und ihre Arbeitsfelder und Anliegen an die „Globale Verantwortung – Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe“, den neuen NGO-Dachverband, übergeben.

Am 13. Dezember 2007 wurde der neue gemeinsame Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären NGOs in Österreich gegründet, der nun die bisherigen Agenden der AGEZ sowie der Österreichischen EU-Plattform entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen übernehmen wird.

Die neue Arbeitsgemeinschaft vertritt österreichische NGOs, die in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, entwicklungspolitischer Inlandsarbeit (Bildungs-, Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit, Anwaltschaft, Lobbying und Kampagnearbeit in Österreich und Europa), Humanitärer Hilfe sowie nachhaltiger globaler wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Entwicklung tätig sind. Vorsitzende ist Mag. Petra Navara-Unterluggauer (HORIZONT3000).

Die AG Globale Verantwortung hat am 1.4. ihre operative Tätigkeit aufgenommen. Zur Geschäftsführerin wurde Mag. Ruth Picker bestellt (ab 14.4.2008).

Am 19. Mai wird sich die AG Globale Verantwortung in einer Pressekonferenz öffentlich vorstellen.

Kontaktdaten:
GLOBALE VERANTWORTUNG – Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe
Wohllebengasse 12-14, A-1040 Wien
Tel & Fax: (++43-1-) 317 40 16 (vorläufig)
ZVR-Zahl: 545116037
office@globaleverantwortung.at 

Mitgliedsorganisationen:

AAI Wien, ADRA, AMREF, ARGE Weltläden, CARE, Caritas, Mali-Projekt, Dreikönigsaktion, Entwicklungshilfeklub, Entwicklungswerkstatt Austria, EZA Fairer Handel GmbH, Fairtrade, Frauensolidarität, Hilfswerk Austria, HORIZONT3000, ICEP, Jugend Eine Welt, Katholische Frauenbewegung Österreich, Klimabündnis, Licht für die Welt, Ökosoziales Forum, Österreichisches Rotes Kreuz, SOS Kinderdorf, Südwind Agentur, Unsere Kleinen Brüder und Schwestern, VIDC, Welthaus Graz, World Vision

Kooperationspartner: Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz (KOO)

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in neuem Rahmen.

Rudolf Remler-Schöberl
AGEZ-Vorsitzender