China und Indien großen Einfluss auf Ressourcenverbrauch der Erde

Die Studie "State of the world 2006", die jährlich vom Worldwatch Institute durchführt wird, kommt zu dem Ergebnis, dass zukünftige Entscheidungen bezüglich Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien, die in Indien und China getroffen werden, für die gesamte Welt einen bedeutenden Einfluss nehmen.

"The western model of growth that India and China wish to emulate is intrinsically toxic. It uses huge resources-energy and materials-and generates enormous waste. The industrialized world has mitigated the adverse impacts of wealth generation by investing huge amounts of money. But... it remains many steps behind the problems it creates. India and China have no choice but to reinvent the development trajectory." (Sunita Narai, Director, Centre for Science and Environment, New Delhi, India)

Das steigende Wachstum an Energie, Nahrung und Rohstoffe in China und Indien hat mittlerweile schwerwiegende Effekte auf die Entwicklung der nachhaltigen Ressourcen der gesamten Welt. Neben dem Rekordverbrauch in Europa und Amerika ist dieser Anstieg in den asiatischen Ländern kaum zu verkraften. Die Vereinigten Staaten konsumieren pro Person noch immer drei Mal so viel Getreide wie in China und fünf Mal soviel wie in Indien. Der Kohlendioxidausstoß pro Kopf erreicht sechs Mal den Wert Chinas und 20 Mal jenen von Indien. Konsumierten China und Indien Ressourcen in diesem Ausmaß und verursachten die dementsprechende Umweltverschmutzung wären zwei Planeten Erde erforderlich, nur um diese beiden Wirtschaftssysteme aufrechtzuerhalten (*). Pionierleistungen hinsichtlich erneuerbarer Energie, welche beispielsweise in Indien bei der Versorgung 10.000 Haushalte mit sauberem Wasser durch die Nutzung von Regenwasser erreicht werden, könnten China und Indien in Zukunft zu Vorreiter in der Produktion von erneuerbarer Energie und Landwirtschaft machen.

Bildgalerie: World by Geography World by Population World by Carbon Emissions Der ansteigende Ressourcenverbrauch, der zwar pro Kopf und trotz der hohen Bevölkerungszahl noch immer relativ gering ist, stellt in Kombination mit den Nationen Amerika und Europa enorme Ansprüche an das Ökosystem. Durch die Kooperation mit den USA und Europa sollen Strategien für die Entwicklung erneuerbarer Ressourcen und Landwirtschaft diskutiert werden. Dies ist auch Absicht der EU, welche in naher Zukunft ihre Strategie der nachhaltigen Entwicklung überprüfen will. NGO- s halten dies für leere Versprechungen.

Quellen und weiterführende Links: http://www.umweltschutz-news.de/123artikel748.html http://www.worldwatch.org http://www.euractiv.com/Article?_lang=DE&tcmuri=tcm:31-151536-16&type=News (*) Quelle , 19.03.2006 Beitrag von Barbara Mayr, 20.03.06

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook