Dunja Larise / Thomas Schmidinger: Zwischen Gottesstaat und Demokratie.

Handbuch des politischen Islam

Zsolnay Verlag, Wien 2008, 320 Seiten, € 20,50

Mit diesem Handbuch des politischen Islam ist erstmals eine umfassende und kritische Darstellung des politischen Islam in Österreich gelungen. Neben den HerausgeberInnen, Dunja Larise und Thomas Schmidinger, hat eine ganze Gruppe junger Studierender, von denen viele selbst einen Migrationshintergrund aus einem islamischen Land haben, an diesem Nachschlagewerk gearbeitet. Dass an dem Buch keineswegs nur Atheisten mitgearbeitet haben, zeigt sich teilweise auch in der Vorsichtigkeit mit der Fragen der Religion hier angegangen werden. Die AutorInnen legen großen Wert darauf, keine Kritik des Islam vorzulegen, sondern lediglich eine der Ideologisierung zu einem politischen Islam. Mit Religionskritik hat das Buch damit wenig zu tun. Die daraus folgende übertriebene Vorsicht mag für atheistische LeserInnen manchmal auch ärgerlich sein, trotzdem hat man noch nie mehr über die Umtriebe von Muslim-Brüdern, Milli Görüs-Anhängern und anderen autoritären Strömungen des politischen Islam in Österreich erfahren, wie in diesem Buch. Es gehört damit zur Pflichtlektüre für alle, die sich nicht zur Kapitulation vor religiösen Totalitarismen entschlossen haben und sich seriös über den politischen Islam in Österreich informieren wollen.

Veröffentlichung mit freundlicher Erlaubnis von www.atheisten.at

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook