AliRiza Kemera-Asmện: Domane Asmện - Kinder des Himmels

Der Autor AliRiza Kemera-Asmên hat in diesem Buch seine Erinnerungen an seine Kindheit in Kurdistan, seine Familie, die Unterdrückung und seine Vertreibung niedergeschrieben.
AliRiza Kemera-Asmên musste als Bub mit Mutter und Geschwistern aus seinem Heimatdorf in den Bergen von Dersim in die Stadt umziehen, musste vom Leben in und mit der Natur Abschied nehmen. Armut, vorher unbekannt, war die Folge, aber auch neue Erfahrungen, ein neuer Blick in die Welt.

Seine Jugend in den 70er Jahren führten AliRiza in den politischen Kampf. Frühe Erfahrungen mit Gefängnis, Repression und Folter, aber auch die Begegnung mit vielen, ganz unterschiedlichen Menschen haben sein weiteres Leben geprägt. AliRiza zeigt sich in seiner Autobiografie als sensibler und willensstarker Mensch, der unbeugsam, trotz Folter und Vertreibung, zum Dialog, zum Frieden und zum menschlichen Miteinander aufruft.
Die Erinnerungen in dem Buch hat Kemera-Asmên im Laufe seines Lebsn angesammelt. Zwischen der naturverbundenen Kindheit im Bergbauerndorf und dem Leben als Erwachsener Mann und verantwortungsbewusster Mensch liegen lange Jahre der Unterdrückung und des Widerstandes. Gefängnis und Folder haben den Auto fast gebrochen, doch er ist immer wieder aufgestanden. Der Zusammenhalt der Familie und die Unterstützung von Freundinnen und Freunden hat dies möglich gemacht.
AliRiza Kemera-Asmên wurde 1961 in Kurdistand geboren. Nach der Vertreibung widmete er sein Leben der gewaltfreien Konfliktbewältigung. Dieses Buch erzählt sehr berührend von Trauer und Verzweiflung, aber auch von Mut, Hoffnung, Aufbruch und aktiver Versöhnung. Fotos aus der Kindheit in der Heimat ergänzen AliRizas Erzählung und lassen seine Geschichte noch berührender und lebendiger werden.
Seit 1985 lebt der Autor in Österreich und engagiert sich in seiner neuen Heimat für junge Menschen in Krisensituationen. Er wohnt in einem Wohnprojekt in St. Andrä-Wördern und ist ein Mitinitiator des Vereins Grenzenlos kochen. Das Buch ist all jenen gewidmet, die aktive Versöhnung und gewaltfreien Widerstand leben möchten – grenzenlos und in Frieden.

Herausgegeben von Grenzenlos St. Andrä-Wördern und unterstützt von der Marktgemeinde St.Andrä Wördern • ISBN 978-3-9502693-0-7

Der Erlös dieses Buches geht an ein Projekt in Dersim für den Wiederaufbau eines Bergbauerndorfes.
Spenden auf das Konto Nr. 52068532593 lautend auf AliRIza Göktas bei der Bank Austria BLZ 12000, IBAN: AT43 1200 0 52068532593
Weitere Informationen und Bestellungen unter Verein Grenzenlos St. Andrä-Wördern office@grenzenloskochen.at

Autorin: Renate Sova, Jänner 2010

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook