Anaida A Noar: Gott & die Welt

Hoanzl
***

Die steirischen Urgesteine der so genannten Neuen Volksmusik wenden sich mit ihrem neuen Album keinem geringeren Themen als Gott und der Welt zu.

Reflexionen also über das was ist, was war und was sein könnte. Diese Reflexionen finden ihre Ausarbeitung zumeist in Folktunes, angefüttert mit alpenländischen und irischen Akzenten. Besonders bei den Folksongs von „Gott & die Welt“ ist man nicht nur einmal an STS erinnert, sowohl was die Harmonik, den Inhalt, aber natürlich auch den Steirischen Gesang betrifft. Würde jemand bemängeln, dass die gesetzte Gesellschaftkritik dieses Albums mit ihren antiklerikalen Seitenhieben zu gesetzt wäre – wer wollte widersprechen? Der von uns empfohlene Anspieltipp sei daher auch einer der drei Instrumental-Tracks dieses Albums: das herrliche Medley „Iwa die Alm/Landler/Otto Polka“ (Track 13).


www.aniada.at


Autor: Thomas Divis

---

*                         no!
**                       lauwarm
***                    Yin/Yang
****                  ziemlich gut
*****                wir empfehlen aus- & nachdrücklich
 

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook