Putumayo presents Arabic Beat

Putumayo/Hoanzl
** + 1/2

„Arabic Beats“ verspricht der neue Putumayo-Sampler, tatsächlich kommen 90% der Songs aber aus einem sehr überschaubaren Bereich der arabischen Welt, nämlich Algerien und Marokko.

Was recht gefällig bedingt endet leider bereits nach dem spannendsten Titel der CD, „Narbat“ von Nour (Track 3). Danach folgt vornehmlich arabische Pop-Meterware, oft persönlichkeitslos und durchaus Ö3-kompatibel. Zwischendrin findet sich ab und an aber doch noch ein nettes Liedchen, wie z. B. „Osfour“ von Watcha Clan (Track 6). Schlussendlich bleiben die „Arabic Beats“ von Putumayo jedoch ein recht belangloser Sampler. - Was insofern recht schade ist, als Putumayo vor 14 Jahren mit dem Album „Cairo to Casablanca“ hervorragend gezeigt hat, wie eine vorzüglich ausgewählte CD mit Musik aus Norfafrika aussehen kann, die trotzdem einen ziemlich breiten Musikgeschmack bedient.

Hörbeispiele zu allen Songs vom „Putumayo presents Arabic Beat“ gibt es hier.

Autor: Thomas Divis

---

*                                   no!
**                                 lauwarm
***                               Yin/Yang
****                             ziemlich gut
*****                           wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook