Ramzi Aburedwan: Reflections of Palestine

Riverboat/Harmonia Mundi
**** + 1/2

Wer arabische Musik im Sinn hat wird nicht unbedingt zuerst an eine Bouzouki denken.

Auch Ramzi Aburedwan hat sie zu seinem Hauptinstrument erkoren. Aufgewachsen in Beton-Ghettos in der Westbank erlangte er bereits als Kind internationale Bekanntheit. Damals allerdings als ein fotographisch festgehaltener, Steine-schleudernder Bub, dessen Konterfei bald auf unzähligen Postern zu kaufen war. Als Teenager packte in die Musik und seither bestimmt sie sein Leben. Wenn sein vorliegendes Album also "Reflections of Palestine" heißt, dann geht es in diesen Reflexionen nicht um Palestina an sich (und stereotype Bilder, die dabei sofort in uns erwachen), sondern viel mehr die Stationen im Leben Aburedwans, aufgewachsen unter den besonderen Bedingungen in der Westbank - wie hier zum Beispiel thematisiert in "Rahil", dem Eingangstrack der CD.

Gemeinsam mit den Kollegen an Oud, Klarinette, Akkordeon und arabischen Percussions entstand ein sehr ruhiges, oft fast meditatives Werk, das geprägt ist von den intensiven Dialogen der Musiker. Nur am Schluss dieses hörenswerten Albums wird doch noch stark beschleunigt, wenn sich die Gruppe zu "Andalus" zu Wort meldet bzw. im Abschlusstrack den "Gitanes En Orient" huldigt.

Hörbeispiele zu allen Songs von Ramzi Aburedwans Album "Reflections of Palestine" finden Sie hier.

Autor: Thomas Divis

---

*                     no!
**                   lauwarm
***                 Yin/Yang
****               ziemlich gut
*****             wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook