Putumayo presents A Jewish Celebration

Putumayo/Hoanzl
*** + 1/2

Als abwechslungsreiche CD präsentiert sich das neue Putumayo-Album „A Jewish Celebration“. Drei Songs aus der jungen US-amerikanischen Klezmer-Szene bringen einen netten Einstieg. Den ersten Höhepunkt gibt’s dann bei Track 4. Mit dem moldawisch-israelischen Projekt von Vira Lozinsky kann man in alte osteuropäische Musikkultur eintauchen.

Hören sie hier eine Live-Version des Songs „An Alte Mil“ - die Violine, die nur in der Studioversion am Album zu hören ist, gibt dem Lied sein Sahnehäubchen. („An Alte Mil“ ist der erste Song im Video).

Weiter geht’s mit jüdischer Musik aus Kanada, Deutschland, Frankreich, Argentinien. Sogar aus Uganda konnten die EditorInnen ein a-capella Stück auftreiben. Die instrumentale „Bei mir bistu shein“-Version von Simka (Track 5) aus den Vereinigten Staaten wird zwar brav gespielt, aber, sein wir uns ehrlich: ist das wirklich die richtige Nummer zum Brav-Sein... ?  Zu Herzen gehend dann aber aus Deutschland Karsten Troykes programmatisches „Dus Gezang fin mayn Harts“. Der Schluss von „A Jewish Celebration“ gestaltet sich ausgelassen mit „Hava Nagila“, instrumental für Gitarre im Lead und einem Klezmer-Ska der Ami-Gruppe King Django.
Eine kuzweilige CD, die mit 32 Minuten allerdings extrem kurz ausfällt. Mit Schuld an dieser Kürze dürfte sein, dass einige der Songs, aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen, vorzeitig ausgefadet wurden.


Hörbeispiele zu allen Songs von „Putumayo presents A Jewish Celebration“ finden Sie hier.

Autor: Thomas Divis

---

*                         no!
**                       lauwarm
***                     Yin/Yang
****                   ziemlich gut
*****                 wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook