Julio Botti: Tango nostalgias

Zoho/Membran
**** + ½

Der junge Argentinier Julio Botti kommt aus der Jazz-Szene, nimmt sich hier aber mit diesem Album der Tangotradition seines Landes an. Daran ist zuerst einmal bemerkenswert, dass Bottis Instrument der Wahl das Sopran-Saxophon ist, also ein in diesem Genre nicht eben übliches Werkzeug.

Allerdings hat uns bereits der Woiwode Boris Kovac mit seinen Alben auf Piranha Records darauf aufmerksam gemacht, welch beeindruckende Effekte man damit eben beim Tango erzielen kann. Boris Kovac hat übrigens jüngst eine neue CD veröffentlicht, die wir ihnen hoffentlich demnächst hier vorstellen können. Wer genau hinhört kann besagten Kovac auch bei Botti einmal kurz zitiert finden (Song „Nostalgias“, Min. 1:07 – 1:11). Das Sophran-Saxophon eignet sich hervorragend für eine zugleich lyrische, berührende und melancholische Sprache. Sein bittersüßer Klang kann - gerade im Tango - herzzerreißende Sehnsüchte erwecken.

Unterstützung findet Julio Botti von keinem Geringeren als den großen Tango-Pianisten Pablo Ziegler, der auch für die Produktion des Albuns verantwortlich zeichnet. Ziegler ist hier mit dem kompletten, aktuellen Ziegler-Trio vertreten + einige weitere GastmusikerInnen. Auch die Kompositionen stammen zu 80% von Pablo Ziegler und Astor Piazolla.

Hörbeispiele zu weiteren Liedern dieses herrlichen Albums „Tango nostalgias“ von Julio Botti finden Sie hier.

www.juliobotti.com

Autor: Thomas Divis, März 2014

---

*                         no!
**                       lauwarm
***                     Yin/Yang
****                   ziemlich gut
*****                 wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook