Oran Etkin: Gathering Light

Motema/Membran
**** + 1/2

„Wenn einer einen Reise tut, dann kann er was erzählen“, so sagt man. Entsprechend viel zu erzählen hat auch Oran Etkin. Geboren in Israel, aufgewachsen in den Vereinigten Staaten, zuletzt auf Tour in Japan, China, Mali, Belgien und und und… Als Musiker teilt Oran Etkin seine Reise-Eindrücke in seiner eigenen Sprache mit: auf Jazz.

Die Instrumente seiner Wahl sind die Bass-Klarinette, Klarinette und das Tenor Saxophon. In Indonesien lernte Etkin das Volkslied „Gambang Suling“, das den Auftakt zu seinem Album bildet. Der Hauch Klezmer, der „Gambang Suling“ umspielt, ist unüberhörbar:

Die Rhythmus-Betonung, die wir in diesem Song hörten, zieht sich durch das ganze Album – oft in Form von Funk Grooves. Beredtes Zeugnis davon legen Songtitel ab wie „Tony’s Dance“, „All I really wanna do is dance“ oder „Taxi Dance“, das die Überraschungen beschreibt, die eine Fahrt in einem Taxi in einer fremden Stadt offenbart. Stilistisch ist die „Gathering Light“-CD sehr breit angelegt, von Songs, in denen traditionelle Elemente überwiegen über Fusion-Jazz bis hin zu sehr freier Improvisation. Der Jazz-Anteil des Albums behält durchgehend ganz klar die Oberhand. Bereits 2009 wurde Oran Etkins damalige CD als „Best World Beat Album“ des Jahrs von den Independent Music Awards gekürt, etwas später folgte ein Grammy. Auch mit „Gathering Light“ erweisen er und seine Gruppe sich als würdige Träger dieser Auszeichnungen.

Eine ganze Reihe von Song-Videos finden Sie hier auf der Website von Oran Etkin.

www.oranetkin.com

Autor: Thomas Divis, Juni 2014

---

*                        no!
**                       lauwarm
***                     Yin/Yang
****                    ziemlich gut
*****                  wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook