Pilots On Dope: Udopeia

Verve/Universal Music
****

Guillermo McGill Quartet: The Art of Respect
Youkali Music/Galileo MC
**** + 1/2

„A Musical Journey from Vienna to Sao Paulo“ nennen die beiden Piloten Gerhard Gigler und Gerald Tomez ihr Projekt – ein Studioalbum, konzipiert als Flug von Österreich nach Brasilien. Die geneigten Fluggäste werden mit zehn Cover-Versionen brasilianischer Songs auf das Gastland eingestimmt.

Arbeiten von Jorge Ben sind genauso dabei wie ein Song von Vinicius de Moraes oder Marcos Valle, aus dessen Feder das berühmte "So Nice (Summer Samba)" stammt. Man ist hier also schwer in der Bossa zu Hause, kräftig gewürzt mit Samba, MBP und natürlich Latin Jazz. Mit einer illustren Reihe an MusikerInnen, unter ihnen z. B. Harri Stojka oder Yta Moreno, haben Gigler und Tomez ein herrlich erfrischendes Brazil-Album produziert. Dass viele der Original-Songs schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel haben hört man diesem gelungenen „Udopeia”-Album kaum an. Der folgenden Trailer erlaubt ihnen eine Brise von allen Songs:


www.pilotsondope.com

 

Das zweites Album, „The Art of Respect“, vom Guillermo McGill Quartet ist fast ein reines Jazz-Album. Und doch sei dieses Album des vor allem für seine Arbeit im Flamenco bekannten Schlagzeugers Guillermo McGill, quasi als Blick über den weltmusikalischen Tellerrand, hier auf OneWorldMusic.at erwähnt. Respekt erweist McGill in seinen Kompositionen den Menschen im sudanesischen Karthum, wo ihn seine SchülerInnen tief  beeindruckt haben. Oder den New YorkerInnen, mit denen er 2003 an einer riesigen Anti-Kriegs-Demo teilgenommen hatte. Auch ihnen ist ein Lied gewidmet, wie auch BulgarInnen oder Menschen aus seiner Heimat Uruguay. Seinen Respekt erweist Guillermo McGill auf diesem Album aber auch Einzelpersonen wie Elvin Jones, dem Drummer, der auf John Coltranes „A Love Supreme“-Album und vielen anderen berühmten Werken zu hören ist. Die drei renommierten Musiker mit denen Guillermo McGill „The Art of Respect“ einspielte sind so etwas wie seine Traum-Partner für ein Quartett: George Mraz am Bass, John Abercrombie an der E-Gitarre und am Saxophon Legende Dave Liebman. „The Art of Respect“ besticht durch viele sehr stille, berührende und ganz einfach sehr schöne Momente: Relaxen auf hohem Niveau.


Hörbeispiele zu allen Songs von „The Art of Respect“ vom Guillermo McGill Quartet finden Sie hier.

 

Autor: Thomas Divis, Juli 2014

---

*                         no!

**                       lauwarm

***                     Yin/Yang

****                   ziemlich gut

*****                 wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook