Siri Nilsen: Skyggebokser

Grappa Musikkforlag/Galileo MC
****

Norwegen ist unser aktuelles Land der Wahl. Siri Nilsen legt mit "Skyggebokser" (Schattenboxer) ihr drittes Album vor. Doch auf ihr Markenzeichen, die Ukulele, hat sie diesmal gänzlich verzichtet.

Erneut beeindruckt sie aber wieder durch ihr gesangliches Talent, für das sie bereits viel Anerkennung eingeheimst hat. Ihr
oft filigraner Gesang steht im Zetrum des Songwritings mit leichten Pop-Einschlag. Traditionelle Komponenten bestimmen
die Musik nicht, schimmern aber nur zu oft durch - nicht zuletzt durch die norgwegische Sprache, der sie sich bewußt verschrieben hat, um auch die verbale Ebene voll ausschöpfen zu können. Die Lyrics auf "Skyggebokser" wurden dann auch mit dem Spellemann-Musikpreis in der Kategorie "Texte" ausgezeichnet. Nilsens "Skyggebokser" wird von einer transparenten Sehnsüchtigkeit getragen, wie etwa hier im Eingangstrack "Klar":

Bittersüß berührend bis hin zu einem soliden Art-Pop - das ist die Spielwiese, auf der Siri Nilsen ihren "Skyggebokser" schuf.

In alle Songs des Albums reinhören können sie hier.

www.sirinilsen.no

Autor: Thomas Divis, Februar 2016

---

*                         no!
**                       lauwarm
***                     Yin/Yang
****                    ziemlich gut
*****                  wir empfehlen aus- & nachdrücklich

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook