Radio Vienna - Sounds from the 21th Century (Various Artists)

Galileo MC
****

Dagmar Golle vom Bayrischem Rundfunk widmet sich in ihrer jüngsten Veröffentlichung betreffend Musikalischer Städtebesuche der Donaumetropole Wien. Wer jetzt denkt: Ojegerl - Austro-Pop...! wird angenehm überrascht sein.

Zum einen hat sich der „Austro-Pop“ in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich entwickelt, zum anderen legte Dagmar Golle ihr Augenmerk besonders auf weltmusikalische Aspekte, sowohl was das Werken der heimischen, als auch der „zuagrasten“ MusikerInnen betrifft.

Es verwundert also nicht, dass z. B. neben 5/8 in Ehren, Willi Landl und dem herrlichen Trio Lepschi auch Fatima Spar oder Sormeh zu hören sind. Und mit der albanischem Rockformation „Orges & the Ockus-Rockus Band“ haben wir hier einen hörenswerten Geheimtipp mit an Bord. Stilistisch ist diese interessante, empfehlenswerte Kompilation überaus facettenreich und beschreibt, in den Worten der Herausgeberin, die „junge lokale Jazz-Pop Generation, die sich in keine eindeutige Schublade einordnen läßt“. Gut so! Eine der vielen Höhepunkte dieses Albums bringen wir ihnen hier als Hörbeispiel und zwar eine alte Popnummer aus Yugoslawien von Goran Bregovic, hier in der Version der beiden WahlwienerInnen Natasa Mirkovic (Bosnien) und des serbienstämmigen Jazzbassisten Nenad Vasilic: Na zadnjem sjedistu moga auta.

 


In alle Songs von "Radio Vienna - Sounds from the 21th Century" können sie hier reinhören.
 

Autor: Thomas Divis

---

*                         no!
**                       lauwarm
***                     Yin/Yang
****                    ziemlich gut
*****                  wir empfehlen aus- & nachdrücklich

 

 

 

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook