Kofinanzierungsprojekte in Entwicklungsländern

Die ADA lädt bis 20. September 2016 Entwicklungsorganisationen mit Sitz in Österreich ein Kofinanzierungsprojekte in Entwicklungsländern des Südens einzureichen.

Gefördert werden Projekte, die der direkten Armutsbekämpfung, dem Aufbau von Selbsthilfekapazitäten der Begünstigten und der Stärkung lokaler Institutionen dienen. Bevorzugt bewertet werden diesmal Projekte zum Thema Migration & Entwicklung. Dies gilt auch für Konsortialprojekte, die von zwei österreichischen Organisationen gemeinsam zu einem Thema geplant und in einem Land durchgeführt werden, wobei eine Organisation den Lead hat. Die maximale Förderhöhe der ADA erhöht sich dementsprechend aliquot auf max. 300.000 EUR. Dabei ist die Zahl der lokalen Partner in den Partnerländern beliebig. Förderinformationen und Antragsformulare finden sich auf www.entwicklung.at.

Quelle: Aussendung, ADA, 14. Juli 2016

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook