Kosten pro Inserat

30 Euro (ab 2018)

webservice@suedwind.at

Programm-Person (MPH) 60 % mit Forschungsinteresse / Promotionsabsicht

Zur Begleitung und Weiterentwicklung unseres Arbeitsprogramms suchen wir für unser Bregenzer Büro eine erfahrene, engagierte und meistens gut gelaunte Programm-Person mit Forschungsinteresse / Promotionsabsicht.

Wir wünschen uns eine engagierte Fachkraft (MPH) mit dem Wunsch, die eigene Arbeit wissenschaftlich, gründlich und kritisch zu reflektieren. Ziel der aktionsorientiert angelegten Forschung ist es, die Interventionsmethoden unseres kleinen Teams kontinuierlich zu verbessern und dadurch einen Beitrag zur nachhaltigen Kapazitätenentwicklung über unser Partnerumfeld hinaus zu leisten.

Das Aussätzigen-Hilfswerk Österreich ist programmatisch klar positioniert. Seit 2013 wurde das Programmportfolio neu geordnet. Der Konsolidierungsprozess unserer Arbeit in Ostafrika wird Ende August 2017 einen vorläufigen Abschluss finden. Dann ist es an der Zeit, unsere laufenden Projektinterventionen auf neue Art zu begleiten. Dabei unterscheiden wir zwischen (1) beratungsintensiven Projekte für nicht nachhaltig angelegte Drittinitiativen (= Fokus etwa auf Kindesschutz, good financial management etc.), (2) klassische Kapazitätenentwicklungsmaßnahmen sowie (3) innovative Projekte (keine nachholende, sondern eine "überspringende" Entwicklung).

Ihre Aufgaben:

Als Programmmanager unterstützen Sie die Arbeit unserer Projektpartner durch fachliche Begleitung und Beratung. Von unserem Bregenzer Büro aus koordinieren Sie z.B. die Übersetzung und Lokalisierung von Schulungsmaterialien, erheben Trainingsbedarf und erfüllen weitere klassische Aufgaben eines country-desks officers bei Planung, Durchführung und M&E von Kapazitätsentwicklungsprojekten (anhand von klug und erfahren ausgewählten Prozessindikatoren). Fallweise begleiten und beraten Sie unser kleines Team und/oder Südpartner bei der Erarbeitung von Projektanträgen, wobei Sie nicht auf sich allein gestellt sind, sondern Fachleute vernetzen. Erfahrung in der Endregie umfangreicher Antragstexte und einschlägig Methodensicherheit (PCM, theory of change, CapacityWORKS etc.) sind für Ihre Tätigkeit von großem Vorteil.

Unsere Anforderungen:

  • Denken Sie bei "Rockström" an eine dänische Schlagerband? Und bei "planetaren Grenzen" an Captain Kirk? Dann sollten wir uns gar nicht erst kennenlernen.
  • Wir suchen einen Menschen, der im Gesundheits- und Entwicklungsbetrieb nachdenklich geworden ist. Und der sich Mitmenschen und Umwelt so verbunden weiß, dass er die große Transformation im eigenen Leben bereits begonnen hat. Nicht immer mit Optimismus, aber meist mit Furchtlosigkeit: Das verstehen wir unter Identifikation mit den Zielen und Werten einer katholischen Organisation, die wir voraussetzen.
  • Wir suchen Vordenker*innen, die uns beim Weiterdenken helfen können. Ideal mit interreligiösen Erfahrungen, unverzichtbar: Mit großer fachlicher Kompetenz. Sprech- und Schreibfähigkeit auf Englisch und Deutsch ist ein Muss; Swahili und/oder Arabisch sind von Vorteil
  • Eine wenigstens dreijährige praktische Tätigkeit im Gesundheitssektor in (Ost)afrika oder einem arabischen Staat ist wünschenswert.


Unsere Leistungen:

Je nach Einstufung in das Tarifmodell der Diözese Feldkirch wird Ihre Tätigkeit mit bis zu 1.800 EUR brutto vergütet (bei 24 h = 60 % eines Vollzeitäquivalents). Die Stelle ist so gestaltet, dass Sie einen Counterpart mit vergleichbarem Profil im Team haben; eine Person, die an einem anderen, aber vergleichbaren Forschungsprojekt arbeitet. Dadurch sind Sie nicht alleine und haben den nötigen "drive", Ihr Forschungsprojekt erfolgreich zu Ende zu führen.

In der Wahl Ihres Themas sind Sie frei: Sie können eigene Vorschläge machen und diese Projekte vorzugsweise innerhalb unseres bestehenden Partnerumfeldes einbringen. Sinnvoller erscheint derzeit, die bestehenden Projekte z.B. der Gesundheitskommunikation begleitend zu erforschen und damit zu verbessern.

Wir freuen uns über bestehende, gut etablierte Kontakte zu Forschungseinrichtungen, die Interesse an der Begleitung haben. Solche Kontakte sind jedoch keine Voraussetzung. Möglich erscheinen auch sozial- oder ernährungswissenschaftliche Forschungsvorhaben (ein lepröser und ein diabetischer Fuß zeigen ein ähnliches Krankheitsbild).

Interessiert?

Bitte schicken Sie eine Mail:

  1. mit dem Betreff "Projekt + Forschung" an job@aussaetzigen-hilfswerk.at
  2. bitte verzichten Sie auf ein Anschreiben im Body der Mail
  3. bitte senden Sie einem einzigen pdf-Anhang (max. 1 Seite Anschreiben = Motivation, max. 4 Seiten CV, wenigstens drei Arbeitszeugnisse, gerne: ein Logframe mit max. 5 Seiten und max. 1 Seite Analyse und Kritik dieses Logframes)
  4. das pdf darf nicht größer als 10 MB sein und es darf nicht mehr als 20 Seiten lang sein
  5. bitte geben Sie drei persönliche Referenzen an (E-Mail), die Sie aus einen Arbeitskontext kennen und die wir per Cc an Sie kontaktieren dürfen
  6. bitte geben Sie eine Telefonnummer oder einen skype-Kontakt an, unter dem Sie gut erreichbar sind


Weiterer Ablauf:

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und nach einigen Wochen ein inhaltliches Feedback (Benchmarking Ihrer Bewerbung) und gg.falls einen Anruf und eine Einladung zum Kennlernen.
Weitere Informationen unter www.ahwoe.at – seit 1958 entwickeln wir internationale Zusammenarbeit.

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook