Aktuell

Glatt & Verkehrt 2014 – unsere Review

Musikfeinspitze wissen: das Kremser Glatt & Verkehrt (Welt-)Musikfestival ist Garant für höchste Qualität und musikalische Überraschungen und Verführungen aller Art. Das stellt das Team um Jo Aichinger und Albert Hosp seit vielen Jahren unter Beweis. Doch kann das, was so lange schon beeindruckt, Jahr für Jahr nahtlos an alte Erfolge anknüpfen?
OneWorldMusic war für Sie vor Ort.

Kein Platz für Antisemitismus!

Nach dem Übergriff in Bischofshofen fordern FARE-Organisationen langfristige, präventive Maßnahmen im Fußball. Union Vienna Türkgücü regt gemeinsame Aktion mit jüdischer Gemeinde in der FARE Aktionswoche im Oktober an.

Petition für eine menschliche Flüchtlingspolitik

Unmenschlichkeit löst kein Problem! Für einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik - Eine Online-Unterstützung der Petition auf der Homepage des Parlaments ist nun möglich.

Was bedeutet Migration für die Betroffenen selbst?

Um die Sichtbarkeit von MigrantInnen zu fördern, hat die Internationale Organisation für Migration (IOM) unter dem Hashtag – #MigrationMeans – eine Social Media-Kampagne gestartet. Ziel der Kampagne ist es einerseits Aufmerksamkeit auf das Thema Migration in allen Formen zu lenken sowie die positiven Auswirkungen aus Sicht der MigrantInnen zu zeigen.

WearFair & mehr 2014 – ökologisch, fair, nachhaltig

Von der kompostierbaren Bambus-Zahnbürste bis zu veganer Mode - die Linzer Messe für Mode und Lifestyle stellt sich vor

Crowdfunding auch für NGOs

Gemeinnützige Organisationen brauchen bessere Bedingungen für Alternative Finanzierungen

Und dann wurden sie ein Paar

Wie die afrikanische Diaspora das Internet für Familienzusammenhalt, politische Information und Geldtransfer nutzt.

Gaza: CARE plant medizinische Notfallbetreuung von Schwangeren und Neugeborenen

(Wien/Jerusalem, 18. Juli 2014) Die internationale Hilfsorganisation CARE bereitet den Einsatz von Gesundheitsteams vor, die von Notfällen betroffene Menschen in Gaza versorgen. Der Bedarf ist vor allem bei Schwangeren und jenen, die nicht in Krankenhäuser oder Kliniken fahren können, hoch: Werdende Mütter eilen inmitten der Bombardierungen in die Spitäler.

Tourism Watch: Voluntourismus – Reisen und Helfen

Zur Jahreszeit passend berichten wir von einem Online-Dossier zum Thema Voluntourismus, also der Verbindung von freiwilligem Engagement im sozialen oder ökologischen Bereich und Tourismus.

Greenpeace: Hahn muss sich von Barroso-Plänen distanzieren

Juncker hat sich bereits auf ambitionierteres EU-Effizienzziel festgelegt

USA: Ausgedehnte Isolationshaft verstößt gegen völkerrechtliche Bestimmungen

Häftlinge durchschnittlich 8,2 Jahre für 22 - 24 Stunden am Tag in Isolationshaft. Dramatische psychische und physische Folgen. US-Regierung baut Isolationshaft aus.

Greenpeace zu TTIP: Industrielobbyisten dürfen Öffentlichkeit und Politik nicht länger an der Nase herumführen

Einladung zu ernsthafter Diskussion - IV muss Klartext zum Prinzip der "gegenseitigen Anerkennung" sprechen

Gerichte aus fernen Ländern nachhaltig konsumieren

Mitglieder des Projekts 1zu1 haben Alltagsspeisen aus ihren Partnerländern, welche sie selbst tagtäglich während ihres Auslandsaufenthaltes gegessen haben, so umformuliert, dass diese mit österreichischen Produkten nachzukochen sind.

Menschenleben und Milliardenbeträge für die Festung Europa

Neuer Bericht dokumentiert die Abschottungspolitik der EU-Staaten gegenüber Flüchtlingen. „Da kann ich als EU-Bürger und Mensch nur laut aufschreien, wenn in meinem Namen und mit meinem Geld mit Gummigeschossen und Tränengas auf im Meer schwimmende Menschen geschossen wird“, sagt Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International Österreich.

Was bleibt von der Fußball-WM in Brasilien?

Mit dem Finale am Sonntag endet die 20. FIFA- Weltmeisterschaft ohne den Gastgeber. Auf welch dünnem Eis die Stimmung Brasiliens während der WM ist, haben die Ausschreitungen nach dem 1:7 gegen Deutschland gezeigt. Umso mehr stellt sich die Frage, was dem Land nach dem Megaevent Positives bleibt. Die von 98 österreichischen NGOs mitgetragene Initiative „Nosso Jogo“ zieht eine ernüchternde Bilanz.

Hungersnot im Südsudan sicher, Hilfe für die Menschen nicht

Drei Jahre nach der Gründung ihres unabhängigen Staates leben die meisten Südsudanesen aus Angst vor Gewalt außerhalb ihrer Heimatorte und werden in diesem Jahr keine Ernten einbringen können.

Kick off für ein spannendes Auslandsjahr

In Kürze starten 17 junge ÖsterreicherInnen ihren Auslandseinsatz mit VOLONTARIAT bewegt: Appell an Bundesminister Kurz, Auslandseinsätze für Jugendliche verstärkt zu fördern

Österreichs Land Grabbing in Osteuropa

Besonders in Osteuropa schreiten Landkonzentration und Land Grabbing rapide voran. Aktuelle Recherchen von FIAN Österreich zeigen: Auch österreichische Akteure mischen im Wettlauf um Land mit und eignen sich im großen Stil Land in Rumänien, Serbien und Ungarn an. Die Bäuerinnen und Bauern vor Ort profitieren vom Investitionsboom kaum, ganz im Gegenteil.

Attac: Keine Kürzungen auf dem Rücken der Ärmsten

Steuerreform statt paternalistische Mildtätigkeit von MillionärInnen

Glatt und Verkehrt 2014

Lange erwartet und herbeigesehnt: mit dem Juli beginnt für Weltmusik-FreundInnen hierzulande einer der interessantesten Monate des Jahres. Den ganzen Juli lang bietet da nämlich das Glatt und Verkehrt Festival in und um Krems spannende und handwerklich zumeist hervorragende Musik aus aller Welt. Das Festival startet am 4ten und endet am 27sten Juli.

UN-Menschenrechtsrat stimmt für verbindliche Regulierung von transnationalen Konzernen

Großer Schritt für das Ende der Straflosigkeit von Menschenrechtsverstößen von Unternehmen!

Fotomeisterschaft 2014 der Naturfreunde Internationale

Thema: Energie – Im Einklang mit der Natur!

Indigene Brasiliens bedroht

Brasilianische Beamte warnen, dass unkontaktierten Indigenen unmittelbar “Tragödie” und “Tod” drohen, nachdem Sichtungen der Indigenen im Amazonas-Regenwald nahe der Grenze zu Peru dramatisch angestiegen sind.

EU kann Energieimporte um 40 Prozent senken

Greenpeace-Report: Erneuerbare und Effizienz machen Europa unabhängig

SOS Mitmensch: Homophobe Aussagen von Kitzmüller verletzen Menschenwürde

FPÖ hat massives Homophobieproblem

Straßenmalaktion "Blühende Straße"

Statt grauem Beton und Asphalt sollen in der Mobilitätswoche Malereien von Blumen, Wiesen, Bäumen, Tieren, Teichen die Straßenflächen schmücken. "Blühende Straßen", ist der Titel des Wettbewerbs, zu dem das Klimabündnis österreichische Schulen und Gemeinden abermals für den Zeitraum vom 16.-22.9.2014 aufruft.

Greenpeace-Einkaufsratgeber für öko-faire Mode

Von bio-fair bis Vintage: über 400 Geschäfte in ganz Österreich bieten umweltschonende Mode

Selbstbestimmt leben. Aber wie?

Im Projekt 'Leben2050' haben ForscherInnen gemeinsam mit BürgerInnen versucht herauszufinden, wie selbstbestimmtes Leben in Wien funktionieren kann.

Fußball schauen - aber richtig!

Es gibt alternative Public Viewings zur Fußball-WM 2014.

Attac: Steueroasen: Ankündigung der EU-Kommission macht wenig Hoffnung

Attac fordert Umdenken bei der Konzernbesteuerung in Europa

WM-Start am Welttag gegen Kinderarbeit - sie ist auch in Brasilien ein großes Problem

Die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt macht anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni auf das Problem der weitverbreiteten Kinderarbeit im WM-Land Brasilien aufmerksam.

Petition für Yasuni

Für die Einhaltung verfassungsmäßiger Rechte indigener Gemeinschaften und demokratische Mitbestimmung!

„Im Stich gelassen“ – TextilarbeiterInnen in Europa und der Türkei mit Hungerlöhnen abgespeist

Neue Studie der Clean Clothes Kampagne und Firmenbefragung widerlegt den Mythos von besseren Arbeitsbedingungen in Europas Bekleidungsindustrie.

Elektronik-Report 2014 ist da

In Zusammenarbeit mit Friends of the Earth Netherlands hat Rank a Brand 20 Elektronikmarken auf ihre Maßnahmen zum Klimaschutz, Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen in der Produktion untersucht. Unter den Herstellern von Smartphones, Tablets, Computern oder Fernsehgeräten erhielt nur das niederländische Start-up Fairphone das Prädikat „empfehlenswert“.

Brasilien spielt in Wien. Nosso Jogo – Arena Brasil Festival am Karlsplatz, 6. – 8. Juni 2014

Brasilien-Open-Air Festival für alle Sinne, drei Tage lang, Kunst und Kultur am und rund um den Wiener Karlsplatz bei freiem Eintritt.

Südwind-Filmpreis 2014 vergeben

Anlässlich des 23. Internationalen Filmfestivals Innsbruck vergaben die Jugendlichen der SchülerInnenjury Ende Mai den mit 1000 Euro dotierten Südwind-Filmpreis an den Film „The first rains of spring“ und seine Regisseure Yerlan Nurmukhambetov und Shinju Sano.

Greenpeace fordert Verbot von Mikroplastik in Kosmetika

Winzige Plastik-Teilchen gelangen in Gewässer und Nahrungskette

VegetarierInnen: Mehr Krankheiten & weniger Lebensqualität als Viel-FleischesserInnen

Eine aktuelle Studie der Medizinischen Universität Graz hat ergeben [1]: Vegetarier haben häufiger Krebs und mehr Herzinfarkte, leiden wesentlich öfter an Allergien und zeigen mehr psychische Störungen als Viel-Fleischesser. Darüber hinaus ist die Lebensqualität der Vegetarier niedriger und sie benötigen mehr Leistungen des Gesundheitssystems.

2014: Entscheidungsjahr für Kolumbien

Heuer wird sich in Kolumbien entscheiden, ob der Friedensprozess zu einem befriedigenden Abschluss kommt oder ob die reaktionären, friedensfeindlichen Kräfte um den Expräsidenten Álvaro Uribe wieder an die Macht kommen.

Gazprom startet Ölbohrung in der Arktis

Der russische Ölriese Gazprom hat Ende Dezember 2013 bekannt gegeben, dass er das erste Öl über die Ölplattform «Prirazlomnaya» in der Petschorasee fördert. Ab jetzt tickt die Uhr für den ersten großen Ölunfall in der Arktis, befürchtet Greenpeace.

Erfolg: Aufhebung der Zulassung für Gentech-Kartoffel

Greenpeace ist erfreut, dass Gentech-Kartoffeln in der EU nicht mehr zugelassen sind. Die EU-Kommission muss jetzt auch die Zulassungsempfehlung für Gentech-Mais 1507 zurückziehen, fordert die Umwelt-Schutzorganisation.