OneWorld Netzwerk

OneWorld.at ist ein Netzwerk von Organisationen, die einen offenen digitalen Raum für Fragen der internationaler Entwicklung, Umwelt, Gender, Kultur, Demokratie und sozialer Gerechtigkeit bieten wollen.

 

Nationale OneWorld-PartnerInnen im Überblick:

 

AmnestyInternationalÖsterreichATTACAussätzigenHilfswerkÖsterreich
BrotfürdieWeltBAOBABCareDiakonieKatastrophenhilfe
DreikönigsaktionEZAFrauensolidarität
GlobaleVerantwortungGreenpeace
Horizont3000JugendEineWelt
KindernothilfeKlimabündnisLateinamerikainstitutLichtfürdieWelt
SüdwindSüdwindBuchweltSüdwindMagazinWeltladenWIDE
WorldVisionÖsterreich

 

 

Hier finden Sie die Kontaktdaten der ONEWORLD-Redaktion.

 

Unsere ONEWORLD.at-PartnerInnen...

AMNESTY INTERNATIONAL ÖSTERREICH

Amnesty International Österreich wurde am 4. Mai 1970 gegründet. Heute engagieren sich etwa 22.000 AktivistInnen in ganz Österreich für die Durchsetzung der Menschenrechte – alleine oder in Gruppen. Unsere rund 50.000 fördernden Mitglieder und etwa 30.000 Spender*innen ermöglichen derzeit mit ihren Beiträgen unsere Arbeit.

Attac

Attac ist ein globalisierungskritisches Netzwerk, das sich zukunfts- und lösungsorientiert mit wirtschaftspolitischen Problemen auseinandersetzt - gemäß dem Motto "Globalisierung braucht Gestaltung".Die Aktivitäten von Attac Österreich umfassen eine breit angelegte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Vernetzungsaktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene.

Aussätzigen-Hilfswerk Österreich

Das Aussätzigen-Hilfswerk Österreich entstand 1958 als Leprahilfswerk und versteht sich als Menschenrechtswerk der katholischen Kirche im Gesundheitssektor der Entwicklungszusammenarbeit. Der Name „Aussätzigen-Hilfswerk“ bezieht sich auf Prozesse, die aussätzig machen. Denn totale Ausgrenzung aufgrund von stigmatisierenden Krankheiten gibt es bis heute. Eine Benennung von krankheitsbetroffenen Partnern als „aussätzig“ oder als „Aussätzige“ ist nicht im Sinne des Aussätzigen-Hilfswerks.

Brot für die Welt

Brot für die Welt ist eine Aktion der Evangelischen Kirche in Österreich, die sich in Entwicklungsfragen engagiert und Hilfsprojekte in aller Welt fördert.

BAOBAB – GLOBALES LERNEN

BAOBAB ist ein zentraler Lern- und Kommunikationsort zu Globalem Lernen in Österreich. Mit einer umfangreichen Bibliothek und Filmstelle, Fortbildungsangeboten für KindergärtnerInnen, LehrerInnen und MultiplikatorInnen und der Entwicklung von Bildungsmaterialien fördern wir die Auseinandersetzung mit entwicklungspolitischen und globalen Themen im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich.

CARE Österreich

CARE International wurde 1946 gegründet und ist heute eine der weltweit größten unabhängigen privaten Hilfsorganisationen. CARE Österreich führt als eines von 12 unabhängigen Mitgliedern von CARE International sowohl selbstständig Projekte durch, unterstützt aber auch regelmäßig die Projektarbeit von CARE International. Die Tätigkeitsschwerpunkte von CARE Österreich liegen in den Bereichen Katastrophenhilfe & Humanitäre Hilfe, Soziale Entwicklung und Umwelt & Entwicklung. Regional erstrecken sich die Projekte von CARE Österreich auf Afrika, Südostasien, Mittelamerika und Südosteuropa. CARE hilft Familien und Gemeinschaften sowohl mit innovativen Entwicklungsprogrammen als auch mit professionellen Katastropheneinsätzen. CARE erarbeitet mit den Menschen nachhaltige Lösungen für deren soziale, wirtschaftliche und ökologische Probleme und setzt damit direkt an den Ursachen der Armut an.

Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe gehört zu der über 30 Mitglieder umfassenden Familie der Diakonie in Österreich. Sie hilft nach Naturkatastrophen, Krieg oder Vertreibung dort, wo die Not am größten ist, unabhängig von Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Alter.

Dreikönigsaktion

80.000 Sternsinger schaffen die Grundlage für die Arbeit der Dreikönigsaktion, dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar Österreichs: Partnerschaftliche Unterstützung für Menschen in der Dritten Welt; Anwaltschaft für Unterdrückte; Engagement und Bildungsarbeit in Österreich.

EZA Fairer Handel GmbH

Die EZA Fairer Handel GmbH setzt seit 1975 Fairen Handel in die Praxis um. In ihrem Angebot - Lebens- und Genussmittel sowie traditionelles und innovatives Handwerk - spiegeln sich Können und Kreativität der Partnerorganisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Als Österreichs größte Importorganisation für Fairen Handel ist die EZA in ein internationales Netzwerk von Fair Trade Organisationen eingebunden.

Fairtrade Österreich

FAIRTRADE Österreich – Verein zur Förderung des gerechten Handels mit den Ländern des Südens (gegründet 1993, vormals Transfair) ist eine gemeinnützige NGO (Nichtstaatliche Organisation), die von zahlreichen Trägerorganisationen, der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, den Landesregierungen und namhaften Sponsoren unterstützt wird.

Frauensolidarität

Der Verein Frauensolidarität ist seit 1982 aktiv und engagiert sich für Frauenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika. In ihrer Informationsarbeit in Österreich verbindet die Frauensolidarität feministische und entwicklungspolitische Konzepte.

GLOBALE VERANTWORTUNG - Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe

Die Dachorganisation GLOBALE VERANTWORTUNG - Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe vertritt national und international die Interessen von derzeit 43 österreichischen Nichtregierungsorganisationen, die in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, entwicklungspolitische Inlandsarbeit, Humanitäre Hilfe sowie nachhaltige globale wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung tätig sind. Die AG Globale Verantwortung ist Mitglied des europäischen Dachverbandes CONCORD (European NGO Confederation for Relief and Development).

Greenpeace Österreich

Greenpeace ist eine globale Umweltorganisation mit 28 nationalen und regionalen Büros und einer Präsenz in über 40 Ländern auf der ganzen Welt. 1983 wird Greenpeace in Österreich gegründet.

Horizont3000

Horizont3000 ist eine privater, unabhängiger Verein und gilt als die größte Organisation Österreichs im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit (EZA). Entstanden ist Horizont3000 mit 1.1.2001 durch die Neustrukturierung der ehemaligen Vereine Österreichischer Entwicklungsdienst (ÖED), Institut für Internationale Zusammenarbeit (IIZ) und Kofinanzierungsstelle für Entwicklungszusammenarbeit (KFS).

Jugend Eine Welt

Die Non Profit Organisation Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich besteht seit 1997. Hauptziel des unabhängigen, entwicklungspolitischen Vereins ist die weltweite Förderung benachteiligter junger Menschen.

Kindernothilfe Österreich

Mit dem Ziel, Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen, wurde die Kindernothilfe Österreich 1996 gegründet. Die Hilfe erfolgt überwiegend durch langfristige Projekte und Programme, die durch Patenschaften unterstützt werden. In der Projektarbeit setzt die Kindernothilfe von Beginn an auf die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, die mit den Bedürfnissen vor Ort vertraut und in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfahren sind. Gemeinsam fördern die Kindernothilfe-Partner heute über 268.000 Kinder und Jugendliche, vorwiegend in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Klimabündnis Österreich

Das Klimabündnis ist eine Partnerschaft zwischen europäischen Gemeinden und indigenen Völkern der Regenwälder zum Erhalt der Erdatmosphäre. Gemeinsame Aufgabe der über 1000 Mitgliedsgemeinden ist die Ausarbeitung und Umsetzung lokaler Aktionsprogramme zum Klimaschutz und die Zusammenarbeit mit den indigenen Partnern zum Erhalt des tropischen Regenwaldes.

Lateinamerika - Institut

In einer in Österreich einzigartigen Verbindung aus Informations-, Bildungs- und Kultureinrichtung ist das Österreichische Lateinamerika-Institut (LAI) das Kompetenzzentrum für Lateinamerika in Österreich. Als Teil eines Netzwerks von vielfältigen internationalen Kontakten ist es ein wichtiger Ort des Austauschs von regional- und fachspezifischem Wissen. Es wurde 1965 gegründet.

Licht für die Welt

Licht für die Welt – Christoffel Entwicklungszusammenarbeit
ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die sich für augenkranke, blinde und anders behinderte Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde einsetzt - ohne Ansehen von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die Prävention und Heilung von Blindheit und die Rehabilitation von blinden und anders behinderten Menschen.

Südwind Entwicklungspolitik

Der SÜDWIND-Verein für entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit (ehem. ÖIE) widmen sich seit über 35 Jahren der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit innerhalb Österreichs.

Südwind Verein für Entwicklungspolitk und Globale Gerechtigkeit

Südwind setzt sich als unabhängige Organisation der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit für weltweite Solidarität ein. Sie thematisiert globale Zusammenhänge in Politik, Wirtschaft und Kultur sowie deren Konsequenzen auf die Menschen in Süd und Nord.

Südwind Buchwelt

Die Buchhandlung Südwind wurde als gemeinnützige Gesellschaft von "Dritte-Welt"-Organisationen gegründet, damit sich möglichst viele Menschen über die Nord-Süd-Zusammenhänge informieren können.

Südwind-Magazin

Das Südwind-Magazin (vormals EPN) informiert seit 1979 als einziges Monatsmagazin in Österreich hintergründig und aktuell über die sozialen, politischen, wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Entwicklungen in den Regionen und Ländern des Südens, die Beziehungen zwischen Nord und Süd sowie die Aktivitäten der österreichischen Entwicklungspolitik.

Weltläden Österreich

Weltläden sind die Fachgeschäfte für Fairen Handel. Sie entstanden Anfang der 1970er Jahre in mehreren europäischen Ländern als Verkaufsstellen für fair gehandelte Produkte.Neben der reinen Verkaufstätigkeit betreiben sie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen und beteiligen sich an politischen Aktionen.

World Vision Österreich

World Vision Österreich ist eine eigenständige, österreichische, überkonfessionelle, christliche Hilfsorganisation und Partner im weltweiten WORLD VISION Netzwerk, das mit rund 22.000 Mitarbeitern in 99 Staaten der Erde aktiv ist. Von Österreich aus werden langfristige Regionalentwicklungsprogramme in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie Schwerpunktprojekte unterstützt, deren Ziel die langfristige, nachhaltige Verbesserung der Lebensumstände ist. World Vision Österreich unterstützt auch die internationale Humanitäre Nothilfe.