Demo gegen CETA und TTIP am 17.9.2016 in Wien: Alle Infos und Ablauf

Bündnis TTIP Stoppen: „Enquete im Parlament hat die Gefahren der Abkommen verdeutlicht.“

Wien, am 15. September 2016 - Am 17. September finden in Österreich und Deutschland Demonstrationen gegen CETA und TTIP statt. In Österreich veranstaltet das Bündnis TTIP Stoppen - unterstützt vom ÖGB - Kundgebungen in Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck.

Im Zentrum der Demonstrationen steht CETA. Wie die gestrige Enquete im Parlament mit zahlreichen ExpertInnen deutlich gemacht hat, übersteigen die Gefahren und Risiken des Abkommen das prognostizierte kleine bis sehr kleine Wirtschaftswachstum bei weitem. TTIP und CETA gehen auf Kosten von Menschen, Natur und Umwelt und höhlen die Demokratie aus - sowohl in der EU als auch in den USA und Kanada.

„Am Samstag, den 17. September gehen die Menschen einmal mehr auf die Straße. Sie sagen Nein zu Sonderklagerechten für Konzerne, Nein zur Gefährdung von Umwelt-, Sozial- und Lebensmittelstandards und Nein zu einer Liberalisierung öffentlicher Dienstleistungen. Sie sagen ja zu einer solidarischen, gerechten und demokratischen Handelspolitik, die Menschen und Umwelt in den Mittelpunkt stellt“, erklärt das Bündnis TTIP Stoppen.

Dem Demonstrationsmotto "Gemeinsam stoppen wir TTIP und CETA" schließt sich auch die Peace Parade an, deren Konzerte zeitgleich in der Wiener Innenstadt stattfinden.

Infomationen über die Kundgebungen in Österreich unter: www.ttip-stoppen.at
Initiatoren: Attac, GLOBAL 2000, ÖBV - Via Campesina Austria, Südwind und PRO-GE

Medieninformation für die Kundgebung in Wien:
Infoblatt download: http://bit.ly/2cwgH2g

Erster Sammelpunkt für Presse-Interviews mit RednerInnen:
Ab 13:30 Karlsplatz, Pressezelt links neben der Bühne vor der Karlskirche (Blickrichtung Karlskirche)

Demonstrationsablauf:
14:00 Auftakt-Kundgebung am Karlsplatz/Resselpark
ab 15:00 Start der Demonstration vom Karlsplatz über Lothringerstraße, Schwarzenbergplatz, Schubertring, Kärntnerring, Opernring, Burgring, Dr.-Karl-Renner-Ring, Universitätsring
17:00 Start der Abschlusskundgebung vor dem Parlament

RednerInnen 14:00 Uhr Karlsplatz:
- Reinhold Binder, Proge
- Irmi Salzer, Via Campesina
- Traude Novy, Katholische Frauenbewegung
- Gottfried Winkler, Gewerkschaft vida
- Julia Herr, Sozialistische Jugend
- Thomas Lohninger, AK Vorrat
- Éva Dessewffy, Südwind

RednerInnen 17:00 Uhr Parlament:
- Alexandra Strickner, Attac
- Heidemarie Porstner, GLOBAL 2000
- Christian Meidlinger, Younion
- Lisa Muhr, KMU gegen TTIP
- Cornelius Obonya, Künstler gegen TTIP
- Josef Brader, Bauern/Bäuerinnen gegen TTIP, Obmann Bauernbund St. Pölten
- Matthias Stadler, Bürgermeister St. Pölten
- Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin Wien

Rückfragen für Interviews, Organisation vor Ort:

David Walch, Pressesprecher Attac
0650 544 00 10, presse@attac.at

Michael Lachsteiner, Pressesprecher GLOBAL 2000
0699 142 000 20, Michael.lachsteiner@global2000.at

Quelle: Presseaussendung, Attac, 14. September 2016

Share this:

Hinzufügen Del.icio.us Hinzufügen Facebook